Datum: 29.06.2017

Herkunft und Tradition

Ins Leben gerufen wurde die AWO durch Marie Juchacz, Mitglied der Weimarer Nationalversammlung und spätere Reichtstagsabgeordnete. Offizielles AWO-Gründungsdatum ist der 13. Dezember 1919.

Marie Juchacz (1930): "Was die Arbeiterwohlfahrt ist, kann sie nur sein in der demokratischen Republik. Erst im demokratischen Staat können wir die Kräfte entfalten, die am Ausbau des Wohlfahrtsstaates mitarbeiten wollen und können."

Von 1933 bis 1945 war die AWO verboten. 1946 wurde der Verband wieder gegründet. In der damaligen Ostzone wurde die AWO nicht mehr zugelassen. Am 9. November 1989 fällt die Mauer und es kommt am 3. Oktober 1990 zur Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten. Die AWO gründet sich auch in den neuen Bundesländern neu, ab dem 10. November 1990 gibt es wieder einen Bundesverband der AWO für ganz Deutschland und am 29. April 1995 wird in Chemnitz der AWO Landesverband Sachsen e.V. gegründet.

Die Arbeiterwohlfahrt beschäftigt heute bundesweit in über 10.000 Einrichtungen und Diensten rd. 140.000 Mitarbeiter/-Innen und zählt rd. 600.000 Mitglieder. Ca. 100.000 ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützen die sozialen Aufgaben des Verbandes.

In Zwickau wird die AWO am 21. Juni 1990 neu gegründet, damals gab es weder Mitglieder noch Mitarbeiter, weder Mittel noch Gebäude - aber die alte und neue Idee "Helfen mit Herz - weil Hilfe immer wichtiger wird."

Der AWO Kreisverband Chemnitzer Land / Stollberg e.V. wurde am 11. November 1991 unter dem Namen AWO Kreisverband Hohenstein-Ernstthal e.V. neu gegründet.

Die AWO Südwestsachsen e.V. mit Sitz in Zwickau wurde am 22. Dezember 2003 in das Vereinregister Zwickau eingetragen. Der neue Verband entstand durch Verschmelzung der beiden AWO Kreisverbände Zwickau und Umgebung e.V. und Chemnitzer Land/Stollberg e.V.. Die Verschmelzung wurde nach dem Umwandlungsgesetz als "Verschmelzung zur Neugründung" vollzogen. Dies bedeutet, dass der neue Verband umfassender Rechtsnachfolger der ehemaligen Kreisverbände Zwickau und Umgebung und Chemnitzer Land/Stollberg ist. Von Gesetzes wegen sind alle Rechte und Pflichten dieser Kreisverbände auf den neuen Verband übergeleitet.

Mit Datum vom 13.01.2014 wurde die in der Satzung verankerte Namensänderung zum AWO KV Zwickau e.V. vollzogen.

Heute ist der AWO KV Zwickau e.V. ein anerkannter, leistungsstarker und zuverlässiger sozialer Verband und Träger der freien Wohlfahrtspflege.



© Copyright 2017 Arbeiterwohlfahrt Südwestsachsen e.V.